shopfreephoenix.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Was bewirkt, dass ein Dieselmotor sprudelt?

Was bewirkt, dass ein Dieselmotor sprudelt?

Der Turbolader ist einer der wichtigsten Teile des Hauptantriebssystems des Schiffes. Das Aufstoßen des Turboladers ist ein Phänomen, das die Leistung des Turboladers beeinträchtigt und dessen Wirkungsgrad verringert. In diesem Artikel erfahren Sie alles über das Aufsteigen von Turboladern.

Das Aufstoßen des Turboladers kann als eine hohe Tonhöhenschwingung mit hörbarem Pegel definiert werden, die vom Gebläsende oder vom Kompressorende des Turboladers ausgeht. Verwandte Informationen: Immer wenn der Gasstrom im Turbolader zusammenbricht, erfolgt eine Umkehrung der Spülluft durch Diffusor- und Laufradschaufeln in die Gebläseseite, was zu einem Überspannungsschutz führt.

Mit einfachen Worten, eine große Masse oszillierender Luftströme kann Vibrationen des Turbokompressorlaufrads und seiner Flügel verursachen, wodurch der Kompressor nicht mehr normal arbeiten kann und als Reaktion ein hohes Tonhöhengeräusch erzeugt wird, das als Kompressorstoß bezeichnet wird. Andere Terminologien wie Turbostoß oder Motorstoß können ebenfalls verwendet werden, um dieses Phänomen zu beschreiben, aber die direkt an dem Stoß beteiligte Komponente ist der Kompressor des Turboladers oder des Turbokompressors.

Die Turbinenseite oder Abgasseite des Turboladers spielt beim Pumpvorgang keine direkte Rolle. Dies kann zweifellos die Leistung des gesamten Turboladers beeinträchtigen, was zu einem Anstieg des Turboladers führen kann. Während des Motorbetriebs auf See können nur wenige Überspannungsereignisse auftreten, da dies auch von externen Faktoren wie Seegang, Wetter, abruptem Manövrieren, Crash-Stop usw. abhängt.

Solche Fälle von Kompressorstoß sind akzeptabel. Der Schiffsingenieur muss jedoch sicherstellen, dass sich der Zustand des Turboladerlagers und des Schmieröls in einem guten Betriebszustand befindet. Wenn das Überspannen während des normalen Motorbetriebs auftritt und die Häufigkeit des Motorstoßes hoch ist, kann dies zu einer Beschädigung des Lagers führen und in einigen Fällen zu einem mechanischen Ausfall des Kompressorrotors führen.

Daher ist der Anstieg des Turboladers das Ergebnis verschiedener Motorteile, die nicht synchron arbeiten. Ein abgenutzter Motorzylinder oder ein abgenutztes Kraftstoffsystem können zu Problemen im Motor und im Turbolader führen. Dies führt zu einem geringeren Luftstrom zum Kompressor gegen den höheren Gegendruck, wodurch der Kompressor ansteigt. Daher müssen Turbolader über den Betriebsbereich des Motors richtig auf die Luftverbrauchsrate und den Luftdruck des Motors abgestimmt sein und dürfen nicht in die Stoßgrenzen fallen.

Wie in der Grafik gezeigt, sollte die Betriebslinie des Motors den Druck und das Volumen der Ansaugluft am Punkt A aufrechterhalten, um das Gleichgewicht und die effiziente Arbeitsweise des Turboladers aufrechtzuerhalten. Angenommen, das Ansaugluftvolumen nimmt zu, der Druck nimmt auf der Linie konstanter Geschwindigkeit ab.

Um das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, d.h. Wenn jedoch am Punkt B bei gleichem Druck wie A eine leichte Volumenverringerung auftritt, führt dies zu einer Druckreduzierung auf der Linie mit konstanter Geschwindigkeit. Zu diesem Zeitpunkt kann der Kompressor den erforderlichen Druck nicht aufrechterhalten, und das Volumen nimmt weiter ab, was zu einem Druckstoß des Kompressors führt. Überspannungsdruckabfall: Der Überspannungszyklus weist einen bestimmten Druckabfall auf. Wenn der Zyklus fortgesetzt wird, ohne den Betriebspunkt zu ändern, bleibt die Größe des Druckabfalls erhalten.

Stoßzykluszeit: Der Zeitpunkt, zu dem der Stoß beginnt, bis der Betriebspunkt geändert wird, um das Gleichgewicht wieder zu erreichen, d.h. Überspannungsschutzverhalten: Während des Überspannungsschutzes kommt es zu einer Umkehrung des Luftstroms, was zu einer Änderung der Temperatur des stromaufwärtigen Stroms führt. Schwankungen der Drehzahl der Stoßwelle: Die Welle des Turboladers mit Kompressor und Turbinenrad erfährt während des Stoßes des Kompressors ebenfalls eine Drehzahländerung. Die Turbolader sollten daher über den Betriebsbereich des Motors angemessen an die Luftverbrauchsrate und den Luftdruck des Motors angepasst sein und nicht in die Stoßgrenzen fallen.

Leichte Überspannung: Die unter milden Bedingungen auftretenden Überspannungen sind nicht signifikant. Sie können aufgrund keiner Strömungsumkehr und kleiner Druckschwankungen ansteigen. Klassischer Stoß: Klassischer Stoß, der durch niederfrequente Schwingungen mit größeren Druckschwingungen auftritt. Tiefer Druckstoß: Dies ist der kritische Zustand, wenn im Kompressor eine Umkehrung des Massenstroms auftritt, die zu einem Druckstoß führt.

Unsachgemäße Leistungsverteilung: Eine unzureichende Leistungsverteilung zwischen den Hauptmotorzylindern kann zu einem Anstieg des Turboladers führen, da eine Einheit mehr Leistung und die andere weniger erzeugt. Aus diesem Grund ist der Luftverbrauch beider Turbolader unterschiedlich, was zu Spannungsspitzen führt. Probleme im Abgassystem: Stark verschmutzter Abgas i.

Andere Abgasprobleme können wie folgt sein: Problem im Kraftstoffsystem: Wenn das Kraftstoffsystem nicht effizient arbeitet, kann dies an folgenden Problemen liegen: Im Folgenden finden Sie Möglichkeiten, um ein Überspannen des Turboladers zu verhindern.

Es ist jedoch zu beachten, dass einige Punkte je nach Konstruktion und Aufbau des Turboladers variieren können. Es gibt nur wenige Maßnahmen und Konstruktionsänderungen, die als Überspannungsschutz verwendet werden können, um die Wahrscheinlichkeit eines Überspannungsschutzes zu verringern.

Dies führt jedoch zu einem Anstieg der Abgastemperaturen, und es muss darauf geachtet werden, die Grenzwerte nicht zu überschreiten.

Abgesehen von der oben genannten Modifikation des Überspannungsschutzes gibt es auf dem Markt verschiedene Arten von Turboladern, bei denen weniger Spannungsspitzen auftreten als beim herkömmlichen Turbolader: Hybrid-Turbolader: Der Hybrid-Turbolader versorgt die Kompressorturbine vom Motor aus mit einem besseren Drehmoment, wodurch das Risiko eines Turboladerstoßes verringert wird. Lesen Sie mehr über Hybrid-Turbolader. Turbolader mit variabler Geometrie: VGT erfährt fast kein klassisches Schwanken, da es viel näher an der Schwallspanne arbeitet, um den höchsten Druck zu erzielen.

Zweistufiger Turbolader: Zweistufige Kompressoren haben auch Bypässe, um das Überspannen des Kompressors zu unterdrücken. Die im Artikel verwendeten Daten und Diagramme stammen aus verfügbaren Informationen und wurden von keiner gesetzlichen Behörde authentifiziert. Der Autor und Marine Insight erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und übernehmen keine Verantwortung dafür.

Die Ansichten stellen nur die Meinungen dar und stellen keine Richtlinien oder Empfehlungen für eine Vorgehensweise dar, die vom Leser zu befolgen ist. Der Artikel oder die Bilder dürfen ohne Genehmigung des Autors und von Marine Insight nicht reproduziert, kopiert, geteilt oder in irgendeiner Form verwendet werden.

Mohit Kaushik ist ein Schiffsingenieur, der mit Maersk Shipping segelt. Er kümmert sich bei Marine Insight um die Entwicklung von Websites und den technischen Support. Neben der Abwicklung von Webentwicklungsprojekten leitet er auch ein Logistikunternehmen und interessiert sich sehr für moderne Logistiktechnologien. Dies wird meinen Dozenten erklärt.

Wie schlechtes Wetter Schwankungen verursacht, können Sie Al diese in detaillierter Form erklären. Mit anderen Worten können wir sagen, dass der Stoßeffekt ist, wenn der Luftdruck nach dem Kompressor höher ist, als der Kompressor intern aufrechterhalten kann, oder irre ich mich? Warum der Turbolader nur dann schwankt, wenn er auf kritische Geschwindigkeit fährt. Von der Zeit, in der es auf eine höhere Drehzahl umschaltet und die kritische Drehzahl erreicht, steigt es immer an, wenn es schwierig ist, die kritische Drehzahl zu überschreiten?

Aber wenn der Motor bereits die kritische Drehzahl erreicht hat, gibt es keine Spannungsspitzen mehr, alle Exh-Ventile, LWL-Einspritzdüsen und die Last sind in Ordnung. Bei normaler Geschwindigkeit auf See ist alles in Ordnung.

Mein Hauptanliegen hier ist, warum es nur dann schwankt, wenn es auf kritische Geschwindigkeit fährt? Während des Motorbetriebs waren alle Abgastemperaturen der Zylinder normal. Wenn es einen anderen Grund von der Motorseite oder vom Turbolader gibt, geben Sie bitte Vorschläge.

(с) 2019 shopfreephoenix.com