shopfreephoenix.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Welche Gruppe hat 4 Valenzelektronen

Welche Gruppe hat 4 Valenzelektronen

Wenn diese Meldung angezeigt wird, haben wir Probleme beim Laden externer Ressourcen auf unserer Website. Um sich anzumelden und alle Funktionen von Khan Academy zu nutzen, aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser. Wissenschaft Chemie Periodensystem Einführung in das Periodensystem.

Das Periodensystem - Klassifizierung von Elementen. Gruppen des Periodensystems. Zählen von Valenzelektronen für Hauptgruppenelemente. Das Periodensystem - Übergangsmetalle. Valenzelektronen und Bindung. Valenzelektronen zählen.

Nächste Lektion. Aktuelle Zeit: Video-Transkript Nachdem wir unsere Elemente im Periodensystem in Gruppen eingeteilt haben, wollen wir sehen, wie die Anzahl der Valenzelektronen bestimmt wird. In diesem Video geht es also nur um die Valenzelektronen für Elemente in den Hauptgruppen.

Wenn wir über die Hauptgruppen sprechen, verwenden Sie das System eins bis acht zum Klassifizieren von Gruppen. Also eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben und acht. Also werden wir den anderen Weg ignorieren, um die Gruppen zu nummerieren. Deshalb werden wir die Gruppen drei bis 12 für dieses Video ignorieren. Wenn wir also über die Hauptgruppen sprechen, sind die Valenzelektronen die Elektronen in der äußersten Hülle oder das äußerste Energieniveau. Und so wollen wir sehen, ob wir herausfinden können, wie viele Valenzelektronen Natrium hat.

Wenn ich also für Natrium eine Elektronenkonfiguration für Natrium schreiben wollte - ich nehme an, Sie wissen bereits, wie man das macht -, würden Sie sagen, es ist 1S2, 2S2, 2P6. Und das bringt dich den ganzen Weg hierher zu Neon. Und das bringt dich dann zur dritten Periode oder zum dritten Energieniveau. Und Sie müssen sich noch ein Elektron Sorgen machen. Und so würde dieses Elektron in ein 3S-Orbital gelangen. Die vollständige Elektronenkonfiguration ist also 1S2, 2S2, 2P6 und 3S1. Wenn ich herausfinden möchte, wie viele Valenzelektronen Natrium hat, entspricht die Anzahl der Valenzelektronen der Anzahl der Elektronen in der äußersten Hülle, dem äußersten Energieniveau.

Für Natrium hat Natrium das erste Energieniveau, das zweite Energieniveau und das dritte Energieniveau. Das äußerste Energieniveau wäre natürlich das dritte Energieniveau. Wenn ich also sehe, wie viele Elektronen Natrium in seinem äußersten Energieniveau hat, ist es diesmal nur eines.

Das bedeutet also, dass Natrium ein Valenzelektron hat. Und das ist sehr praktisch, weil Natrium in Gruppe eins gefunden wird. Wenn Sie also herausfinden möchten, wie viele Valenzelektronen Sie haben, entspricht dies für Hauptgruppen nur der Gruppennummer.

Die Gruppennummer ist also gleich der Anzahl der Valenzelektronen. Und das macht alles wirklich einfach. Wenn ich also ein neutrales Natriumatom mit einem Valenzelektronen darstellen wollte, könnte ich hier Natrium zeichnen, und ich könnte so ein Valenzelektron neben Natrium zeichnen. Alles klar. Lassen Sie uns als nächstes die Elektronenkonfiguration für Chlor schreiben.

Hier ist also Chlor. Wenn ich also die Elektronenkonfiguration für Chlor schreiben wollte, wäre es 1s2, 2s2, 2p6, und das bringt mich wieder bis zum Neon.

Und jetzt bin ich hier in der dritten Energieebene oder in der dritten Periode. Ich kann sehen, dass ich 3s2 füllen würde - also 3s3. Und das bringt mich in meine P-Orbitale. Wie viele Elektronen befinden sich in meinen P-Orbitalen? Eins, zwei, drei, vier, fünf - also bin ich in der dritten Energieebene, ich bin in P-Orbitalen und ich habe fünf Elektronen. Und das wäre die Elektronenkonfiguration für Chlor.

Wenn ich herausfinden will, wie viele Valenzelektronen Chlor hat, muss ich nach den Elektronen in der äußersten Hülle oder dem äußersten Energieniveau suchen. Ich habe also wieder das erste Energieniveau, das zweite Energieniveau und das dritte Energieniveau. Ich möchte also die Gesamtzahl der Elektronen im äußersten Energieniveau. Wie viele Elektronen befinden sich in der dritten Energieebene? Nun, es gibt zwei und fünf, also insgesamt sieben.

Chlor hat also sieben Valenzelektronen. Und noch einmal, das ist sehr praktisch, weil Chlor in Gruppe sieben ist. Lassen Sie uns also Chlor mit seinen sieben Valenzelektronen ziehen. Also hier ist Chlor. Also eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs und sieben - und der Grund, warum ich Natrium und Chlor ausgewählt habe, ist natürlich, dass Natrium und Chlor zusammen reagieren und Natriumchlorid bilden.

Und lassen Sie uns analysieren, was mit unseren Elektronenkonfigurationen passiert. Und so wird Natrium ein Elektron verlieren.

Ein neutrales Natriumatom hat also die gleiche Anzahl von Protonen und Elektronen. Aber wenn Natrium sein einwertiges Elektron verliert, verliert es sein einwertiges Elektron, und ich kann zeigen, dass sich sein einwertiges Elektron tatsächlich hier zum Chlor bewegt. Wenn ich nun Natrium zeichne, muss ich es als Ion, als Kation darstellen.

Natrium hatte früher die gleiche Anzahl von Protonen und Elektronen, verlor aber nur ein Elektron. Daher bleibt eine unausgeglichene Anzahl von Protonen übrig.

Es hat also ein Proton mehr als Elektronen. Es ist also eine Gebühr von plus eins. Das Natriumkation ist stabil. Und der Grund dafür hat mit der resultierenden Elektronenkonfiguration zu tun. Wenn ich mir also die resultierende Elektronenkonfiguration anschaue - lassen Sie mich hier Gelb verwenden -, wäre dies 1s2, 2s2, 2p6.

Und so ist die Elektronenkonfiguration für das Natriumkation dieselbe wie für Neon, das ein Edelgas ist. Und wir wissen, dass Edelgase im Allgemeinen nicht reaktiv sind, und das hat damit zu tun, dass ihre Elektronenkonfigurationen in ihrem äußersten Energieniveau voll sind. Das Natriumkation ist also stabil, weil es eine Elektronenkonfiguration wie die eines Edelgases hat. Wenn wir also über Chlor nachdenken, wie Chlor reagiert, hat Chlor sieben Valenzelektronen.

Und finden wir es hier in unserem Periodensystem. Chlor hat sieben Valenzelektronen. Wenn Chlor noch eins bekommt, hat Chlor eine Elektronenkonfiguration wie ein Edelgas, wie das von Argon. Chlor gewinnt hier also ein Elektron. Schreiben wir also die neue Elektronenkonfiguration.

Wenn ein neutrales Chloratom ein Elektron aufnimmt, würde das Elektron genau hier hinzufügen. Anstelle von 3p5 würden wir also 3P6 schreiben. Die Elektronenkonfiguration für das Chloridanion wäre also 1s2, 2s2, 2p6, 3s2, 3p6. Lassen Sie mich einfach weitermachen und Folgendes hervorheben: 1s2, 2s2, 2p6, 3s2 und dann 3p6. Lass es uns zeichnen. Wir sprechen hier also nicht mehr von einem neutralen Chloratom.

Wir sprechen von einem Chloridanion, das ein Elektron aufgenommen hat. Also nahm es dieses Elektron aus Natrium. Also werde ich zeigen, dass das Elektron in Rot - so hierher zu Chlor übergegangen ist. Und so gewinnt Chlor ein Elektron. Früher war es also insgesamt neutral. Früher gab es gleich viele positive und negative Ladungen.

Aber es fügte nur noch ein Elektron hinzu. Das gibt Chlor also eine negative Ladung. So ist es jetzt das Chloridanion. Sie haben also eine anionische Bindung, die sich hier zwischen dem Natriumkation und dem Chloridanion bildet. Die Anziehung dieser entgegengesetzten Ladungen bildet also eine Ionenbindung. Dies ist ein Beispiel für ein Alkalimetall der Gruppe 1, das mit einem Halogen reagiert. In unserem Video zum Periodensystem haben wir also über Elemente gesprochen. Wir haben darüber gesprochen, dass dies unsere Alkalimetalle sind.

Und da diese Alkalimetalle alle zur Gruppe 1 gehören, haben sie alle ein Valenzelektron. Und wir haben hier darüber gesprochen, dass unsere Halogene auch extrem reaktiv sind. Und der Grund, warum sie so reaktiv sind, ist, dass sie, wenn sie ein weiteres Elektron hinzufügen, die Elektronenkonfiguration eines Edelgases haben.

(с) 2019 shopfreephoenix.com