shopfreephoenix.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Was ist Dateninkonsistenz in der Datenbank?

Was ist Dateninkonsistenz in der Datenbank?

Der Hauptunterschied zwischen Datenredundanz und Dateninkonsistenz besteht darin, dass Datenredundanz eine Bedingung ist, die auftritt, wenn dasselbe Datenelement an mehreren Stellen in der Datenbank vorhanden ist, während Dateninkonsistenz eine Bedingung ist, die auftritt, wenn dieselben Daten in verschiedenen Formaten in mehreren Tabellen vorhanden sind .

Eine Datenbank ist eine Sammlung von Daten. Es wurde um das Jahr 1960 eingeführt und kann eine große Sammlung von Daten verarbeiten. Darüber hinaus hilft es, Daten einfach zu erstellen, abzurufen, zu aktualisieren und zu löschen. DBMS ermöglicht mehreren Benutzern den gleichzeitigen Zugriff auf Daten und bietet Sicherheit für die Daten. Datenredundanz und Dateninkonsistenz sind zwei Begriffe, die sich auf DBMS beziehen. Datenredundanz bezieht sich auf dieselben Daten, die sich an mehreren Stellen in der Datenbank befinden.

Es gruppiert die Datenbank mit nicht benötigten Informationen. Dies macht das Abrufen von Daten auch weniger effizient. Darüber hinaus verbraucht die Datenredundanz mehr Ressourcen in der Datenbank. Im Laufe der Zeit führt die Datenredundanz zu einer Beschädigung der Datenbank, wodurch die Daten unbrauchbar werden. Die Schüler 1 und 2 lernen von Lehrer P und die Schüler 3 und 4 lernen von Lehrer Q. Der neue Schülertisch und der Lehrertisch sind wie folgt.

Die Lösung besteht darin, dass Datenredundanz die Normalisierung ist. Es reduziert die Datenredundanz und macht Daten aussagekräftiger. Dateninkonsistenz bezieht sich auf eine Situation, in der dieselben Daten in unterschiedlichen Formaten in zwei verschiedenen Tabellen gespeichert werden, oder auf eine Situation, in der die Daten zwischen Tabellen abgeglichen werden müssen.

Dies kann jedoch dazu führen, dass eine Tabelle in der Datenbank den richtigen Wert hat und die verbleibenden Tabellen unterschiedlich sind. Es kann auch unzuverlässige und bedeutungslose Informationen verursachen. Darüber hinaus ist es schwierig, Dateninkonsistenzen zu reduzieren. Nehmen Sie zum Beispiel eine Krankenhausdatenbank an.

Das Ändern der Adresse eines Patienten kann sich auf viele andere Tabellen auswirken. Nur ein Datensatz enthält korrekte Daten, während die anderen falsche Daten enthalten. Dies ist also eine Dateninkonsistenz.

Das Krankenhausmanagement überprüft mehrere Aufzeichnungen, um die richtige Patientenadresse zu erhalten. Dies liegt daran, dass dieselben Daten, die sich an mehreren Orten befinden, nicht aktualisiert werden. Die Verwendung angemessener Einschränkungen in der Datenbank ist eine Lösung, um Dateninkonsistenzen zu vermeiden. Datenredundanz ist eine Bedingung, die innerhalb einer Datenbank oder Datenspeichertechnologie auftritt, in der Sie dasselbe Datenelement an zwei oder mehr verschiedenen Stellen finden können.

Dateninkonsistenz ist eine Bedingung, die zwischen Tabellen auftritt, wenn ähnliche Daten in unterschiedlichen Formaten in zwei verschiedenen Tabellen gespeichert werden oder wenn der Abgleich von Daten zwischen Tabellen ein Muss ist. Diese Definitionen erklären somit den Hauptunterschied zwischen Datenredundanz und Dateninkonsistenz. Die Normalisierung hilft, die Datenredundanz zu minimieren. Die Verwendung von Einschränkungen für die Datenbank hilft jedoch dabei, Dateninkonsistenzen zu vermeiden. Im Allgemeinen sind Datenredundanz und Dateninkonsistenz zwei Begriffe, die sich auf DBMS beziehen.

Sie teilt leidenschaftlich gerne ihr Wissen in den Bereichen Programmierung, Datenwissenschaft und Computersysteme. Über den Autor: Alle Beiträge anzeigen. Hinterlasse eine Antwort Antwort abbrechen.

(с) 2019 shopfreephoenix.com