shopfreephoenix.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Was ist manipulative visuelle Sprache mvl

Was ist manipulative visuelle Sprache mvl

Freiformattext: Die vorliegende Erfindung betrifft ein manipulatives visuelles Sprachwerkzeug zum Unterrichten von Grammatik und Syntax einer Sprache, die mindestens eine farbige Form umfasst, die ferner einen grafischen Indikator umfasst, wobei die Sprache mindestens einen grammatikalischen Teil der Sprache umfasst, wobei die mindestens Ein grammatikalischer Teil der Sprache umfasst mindestens eine Variante des grammatikalischen Teils der Sprache, wobei die mindestens eine farbige Form einen einzelnen grammatikalischen Teil des mindestens einen grammatikalischen Teils der Sprache umfasst und wobei der grafische Indikator eine einzelne Variante der Sprache umfasst mindestens eine Sorte von mindestens einem grammatikalischen Teil der Sprache.

In einer weiteren Ausführungsform offenbart die vorliegende Erfindung ein Verfahren zur Verwendung des offenbarten manipulativen visuellen Sprachwerkzeugs. Vorläufige Patentanmeldung Ser. Die vorliegende Erfindung betrifft ein manipulatives visuelles Sprachwerkzeug und -verfahren zur Verbesserung der Lese- und Schreibfähigkeiten von Schülern.

Englisch ist für viele Schüler eine sehr schwer zu erlernende Sprache. Abgesehen von einem riesigen Wortschatz gibt es die Syntax oder den Code, mit dem man sich auseinandersetzen muss. Kleine Kinder lernen Sprache durch ständige Modellierung der gesprochenen Sprache, die sie umgibt.

Durch diese ständige Wiederholung in den prägenden Jahren wird die Syntax der Sprache assimiliert. Es gibt viele mögliche Variationen innerhalb der Grundstruktur eines Satzes. Beispielsweise:. Das isst ein A aß mein Mein Hund frisst diesen Fisch.

Das hat sie gefressen. Das hat gegessen. Einige haben das gegessen. Dies ist offensichtlich nicht die vollständige Liste der Möglichkeiten oder Variationen innerhalb dieser Subjekt-Verb-Objekt-Struktur. Jeder Satz aus der obigen Liste ändert die Bedeutung des Satzes. Die Syntax ist äußerst kompliziert und erfordert viel Zeit und Übung, um sie zu beherrschen.

Die meisten Menschen sind im Allgemeinen visuelle Lernende und die Verwendung von visuellen Blöcken als Lehrmittel ist bekannt. Die Verwendung von Blöcken als Lehrmittel für gehörlose Kinder ist weniger bekannt.

Der Stand der Technik hat mehrere begrenzte Versuche unternommen, Blockanordnungen bereitzustellen, die speziell für die Verwendung durch gehörlose Kinder geeignet sind. Jeder Block hat einen vorgegebenen Buchstaben, ein Bildgesicht, dessen Schreibweise mit dem vorgegebenen Buchstaben beginnt, und ein abnehmbares Gesicht mit einer veranschaulichenden manuellen Bezeichnung.

Die Buchstaben auf jedem Block enthalten visuelle und taktile Darstellungen zur Unterstützung von Gehörlosen und Sehbehinderten. Grundformen wurden verwendet, um verschiedene Teile der Sprache in einigen Montessori-Schulen darzustellen. Schwarze gleichseitige Dreiecke haben Substantive dargestellt, rote Kreise haben Verben dargestellt, lila Dreiecke haben Pronomen dargestellt, grüne Halbmonde haben Präpositionen dargestellt und blaue gleichseitige Dreiecke haben Adjektive dargestellt.

Hinter den Formen steckt eine sehr schöne Logik, und die Schüler werden oft mit Geschichten in die Formen eingeführt. Die Formen haben ihre eigene Persönlichkeit, die ihren Ursprung und Zweck erklärt. Diese Formen allein sind zwar sehr nützlich, können den Schülern jedoch nicht genügend Informationen vermitteln. Viele Schüler, insbesondere gehörlose Schüler, haben Probleme mit Pronomen, Artikeln, Präpositionen, der Reihenfolge der Adjektive und vielleicht vor allem mit Verben.

Zum Beispiel mussten wir die verschiedenen Formen von Verben, Substantiven, Adjektiven und Pronomen zeigen. Die Formen sind nicht ausreichend. Daher ist es eine Aufgabe dieser Erfindung, ein visuelles System zum Erlernen der Grammatik und Syntax einer Sprache bereitzustellen.

Die vorliegende Erfindung umfasst ein manipulatives visuelles Sprachwerkzeug zum Unterrichten von Grammatik und Syntax einer Sprache, die mindestens eine farbige Form umfasst, die ferner einen grafischen Indikator umfasst, wobei die Sprache mindestens einen grammatikalischen Teil der Sprache umfasst, wobei die mindestens einen grammatikalischen Teil der Sprache umfasst umfasst mindestens eine Sorte des grammatikalischen Teils der Sprache, wobei die mindestens eine farbige Form einen einzelnen grammatikalischen Teil des mindestens einen grammatikalischen Teils der Sprache umfasst und wobei der grafische Indikator eine einzelne Sorte der mindestens eine Sorte der Sprache umfasst sagte mindestens ein grammatikalischer Teil der Sprache.

In einer weiteren Ausführungsform offenbart die vorliegende Erfindung ein Verfahren zum Lehren der Grammatik und Syntax einer Sprache, umfassend das Bereitstellen eines manipulativen visuellen Sprachwerkzeugs zum Lehren von Grammatik und Syntax einer Sprache, die mindestens eine farbige Form umfasst, die ferner mindestens einen grafischen Indikator umfasst, wobei Die Sprache umfasst mindestens einen grammatikalischen Teil der Sprache, wobei der mindestens eine grammatikalische Teil der Sprache mindestens eine Variante des grammatikalischen Teils der Sprache umfasst, wobei die mindestens eine farbige Form einen einzelnen grammatikalischen Teil der mindestens einen Grammatik umfasst Teil der Sprache, und wobei der grafische Indikator eine einzelne Sorte der mindestens einen Sorte des mindestens einen grammatikalischen Teils der Sprache umfasst und mindestens eine Person dem manipulativen visuellen Sprachwerkzeug aussetzt.

Die vorliegende Erfindung umfasst mehrere Vorteile. Die vorliegende Erfindung liefert den Schülern ein visuelles Modell einer Sprache in ihren Grundformen. Die vorliegende Erfindung soll eine starke Grundlage für das Verständnis der Grammatik und Syntax einer Sprache schaffen. Die vorliegende Erfindung präsentiert Schülern jeder Sprache ein Symbolsystem, das auf einem klaren Logiksystem basiert, das auch visuell und taktil ist. Darüber hinaus kann die vorliegende Erfindung an das Unterrichten vieler Sprachen angepasst werden, einschließlich der Fremdsprachenstruktur und -syntax für Schüler.

Dieses System bietet auch einen visuellen alternativen Mechanismus zum Erlernen der Syntax zur Audioexposition, der im Fall eines gehörlosen Kindes nicht praktikabel ist. Die vorliegende Erfindung ist ein manipulatives visuelles Sprachwerkzeug und -verfahren zur Verbesserung der Lese- und Schreibfähigkeiten von Schülern. Das Werkzeug besteht aus einer Reihe oder einem Satz von zwei- oder dreidimensionalen Formen, die durch Farbe, Größe und grafische Symbole weiter modifiziert werden. Die vorliegende Erfindung wird vorzugsweise auf Grundschulen sowie Einrichtungen der Sekundarstufe angewendet.

Die am meisten bevorzugte Ausführungsform der vorliegenden Erfindung umfasst das vorliegende Werkzeug, um gehörlosen Schülern die englische Sprache beizubringen. Die vorliegende Erfindung ist eine Reaktion auf traditionelle Arten des Lehrens der englischen Grammatik, die fast ausschließlich durch Text dargestellt wurden.

Es gibt einen Platz für diesen Ansatz, aber er muss ergänzt werden, da die Verwendung von Wörtern zur Erklärung von Wörtern ganz einfach ein verwirrender Ansatz sein kann, wenn Wörter das Problem sind. Viele gehörlose Erwachsene haben nur schlechte Erinnerungen an diese Art von Herangehensweise. Die vorliegende Erfindung ermöglicht es den Schülern zu sehen, wie die grundlegenden Teile der englischen Grammatik zusammenarbeiten, um die Grammatik buchstäblich in die Hände zu bekommen.

Die vorliegende Erfindung hilft, wesentliche Konzepte haften zu lassen. Es ist wahr, dass gehörlose Schüler visuelle Lernende sind, aber es kann auch gesagt werden, dass die meisten Menschen visuelle Lernende sind. Jedes moderne Computerprogramm erkennt diese Tatsache: Ich kann mindestens 60 solcher Symbole auf dem Bildschirm für das Textverarbeitungsprogramm zählen, mit dem ich dieses Papier jetzt schreibe.

Auf den ersten Blick können all diese Symbole entmutigend und verwirrend wirken. Aber nach ein paar Berührungen jedes Symbols wird alles schnell zum Kinderspiel. Hier arbeitet eine feine Logik, eine Logik, die klar und visuell ausgedrückt wird. Vorschulkinder werden mit Computern vertraut und unterrichten sich oft selbst, was mit der vorherigen Computergeneration nicht möglich gewesen wäre.

Ebenso präsentieren wir mit der vorliegenden Erfindung unseren Schülern ein Symbolsystem. Das System hat jedoch eine klare Logik, und unsere Schüler können die Logik hinter dem System entdecken, weil es so visuell und taktil ist. Die bisherigen Ergebnisse sind äußerst ermutigend. Nach Verwendung der vorliegenden Erfindung ist es schwer vorstellbar, wie wir die Komplexität der Grammatik ohne einen logischen, symbolischen und visuellen Ansatz lehren könnten.

Die folgenden Begriffe werden für die Zwecke der vorliegenden Erfindung definiert: Sprache ist ein Kommunikationssystem, das aus einem Satz kleiner Teile und einem Satz Regeln besteht, die entscheiden, wie diese Teile kombiniert werden können, um Nachrichten mit Bedeutung zu erzeugen. Eine Sprache besteht typischerweise aus den grammatikalischen Sprachformen, die als Wörter, Begriffe, Phrasen oder Symbole angeordnet sind, die jeweils eine Bedeutung haben.

Diese grammatikalischen Wortarten sind typischerweise in weitere Arten von Sprachteilen unterteilt. Zum Beispiel ist ein Verb ein bestimmter grammatikalischer Teil der Sprache. Als Verb bezeichnet es Handlung und folgt typischerweise einem Thema in einem Satz.

Verben werden in verschiedene Sorten oder Zeitformen unterteilt, z. B. einfache Vergangenheit, einfache Gegenwart und einfache Zukunftsformen. Die vorliegende Erfindung versucht, Modelle für gehörlose und hörende Schüler bereitzustellen, um die Sprachsyntax zu assimidieren.

In einem Klassenzimmer, in dem die vorliegende Erfindung verwendet wird, werden Substantive, Verben, Adjektive oder andere grammatikalische Elemente einer Sprache zum Leben erweckt. Die Hauptteile der Sprache sind überall in zwei und drei Dimensionen sowie nach Form, Größe und Farbe sichtbar. Dies bedeutet zum Beispiel, dass die Schüler nicht nur über Zeitformen informiert werden. Stattdessen können sie sie sehen, fühlen und berühren.

In einem Klassenzimmer, in dem Substantive, Verben in ihren vielen Erscheinungsformen, Adverbien und Adjektive sichtbar und taktil sind, wird die Sprache zu einer echten Erfahrung. Die Schüler entwickeln ein starkes Gespür für die Strukturen der Lese- und Schreibfähigkeiten, die sich zwangsläufig verbessern. Um dies zu erreichen, verwendet die vorliegende Erfindung Masterformen. Die kühnen Meisterformen, die farbig sein können, faszinieren jemanden, der keine Erfahrung mit diesem visuellen Ansatz hat.

Die Meisterformen können den Schülern mit Geschichten vorgestellt werden. Jede Masterform repräsentiert einen einzelnen grammatikalischen Teil der Sprache. Da Sprachen aus mehr als einem Teil der Sprache bestehen, umfasst das Werkzeug der vorliegenden Erfindung in einer bevorzugten Ausführungsform einen Satz, um alle unzähligen Teile der Sprache der Sprache der interessierenden Sprache darzustellen.

Eine bevorzugte Ausführungsform der vorliegenden Erfindung ist in Fig. 1 dargestellt. Diese Masterformen werden durch grafische Indikatoren weiter modifiziert, um den Schülern zusätzliche grammatikalische Informationen zu vermitteln. Wenn Sie beispielsweise in einem Restaurant nach Gemüse fragen, erhalten Sie vom Kellner nicht genügend Informationen. Während eine Anfrage nach einem Gemüse die Optionen einschränkt, benötigt der Küchenchef weitere Informationen wie die Art des Gemüses und wie es gekocht werden soll.

Was für Gemüse? Wie willst du es gekocht haben? So ist es auch mit der Meisterform. Um dem Wort oder der grammatikalischen Form eine Klassifizierung zu geben, ist dies ein guter Anfang, aber wir müssen mehr darüber wissen, wie die grammatikalische Form geschrieben werden muss und auch auf konzeptioneller Ebene. Aus diesem Grund haben wir grafische Indikatoren, die hier auch als Varianten bezeichnet werden, innerhalb und um die Masterformen herum entwickelt. Innerhalb der Masterform werden durch Hinzufügen eines Indikators verschiedene grammatikalische Formen definiert.

Beispielsweise kann ein lila gleichschenkliges Dreieck verwendet werden, um alle Pronomen darzustellen. Die zur Masterform hinzugefügten Grafiken geben eine Definition der genauen Bedeutung der grammatikalischen Formen. Die Schüler können sehen, wie Zeitformen aussehen, und vor allem können sie sehen, was sie bedeuten.

Außerdem sind sich viele ältere Schüler nicht sicher, in welcher Reihenfolge mehrere Adjektive in einem Satz verwendet werden sollen, z. B. fettes großes Schwein oder großes dickes Schwein. Die vorliegende Erfindung stellt neun Kategorien von Adjektiven bereit, indem der Masterform eine Grafik hinzugefügt wird. Eine empfohlene Reihenfolge für die grafischen Indikatoren wird angegeben. Sobald die Schüler diese Grafiken auswendig gelernt haben, können sie mehrere grammatikalische Formen in einem Satz verwenden.

Die vorliegende Erfindung verwendet zwei- und dreidimensionale Materialien, um die Formen und Grafiken anzuzeigen. Dreidimensionale Holzformen, die eine gute Größe für die Handhabung haben. Für die Arbeit an einer festgelegten Struktur können die Schüler die Formen selbst auf ihren Schreibtischen organisieren und sortieren. Schüler können ein Set auf ihren Schreibtischen haben, wenn sie Sätze schreiben, um eine bestimmte Struktur zu üben. Ein Probensatz von Materialien gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung ist in Fig. 1 dargestellt.

(с) 2019 shopfreephoenix.com